News

 (von Andreas Hölzmann) Am 6. Und 7. April fand wieder die offene Leverkusener Jugend Stadtmeisterschaft statt. Insgesamt wurden 23 Disziplinen im Einzel (von U8 bis U19) und Doppel (von U11 bis U17) ausgespielt. Auch diesmal war die für die Hallenkapazität mögliche Anzahl der Meldungen voll ausgereizt. Bei fast 190 Einzelmeldungen und 45 Doppelmeldungen wurden an beiden Tagen insgesamt 466 Spiele ausgetragen. Die längsten Spiele dauerten ca. 50 Minuten. Viele Sätze und Spiele waren heiß umkämpft. Manchmal flossen auch mal ein paar Tränen, die aber schnell versiegten.

Auch unsere Bergfrieder waren wieder sehr erfolgreich. Von den 23 Disziplinen wurden je 2 erste Plätze im Einzel und im Doppel errungen. Zusammen mit 7 zweiten und 6,5 dritten Plätzen waren wir damit der erfolgreichste Verein. Zudem sicherten sich unsere Kinder insgesamt 14 Leverkusener Stadtmeisterschaftstitel, die nur von Leverkusener Vereinskindern gewonnen werden konnten.

Zu gewinnen gab es natürlich Medallien für die ersten drei Plätze, ein Pokal  und einen Freitzeitbadgutschein für den Leverkusener Stadtmeister, viele Sachpreise (die verlost wurden) und kiloweise Gummibärchen. Die Freizeitbadgutscheine wurden vom Leverkusener Sportdezernat Marc Adomat gestiftet, wofür wir uns hiermit noch einmal herzlich bedanken möchten.

Vielen Dank auch an die mal wieder hervorragende Organisation, die den reibungslosen Ablauf erst ermöglichte. Zudem Dank an alle Helfer beim Auf- und Abbau, bei der Cafeteria und den Spendern für diese.

isa(von Isabel Kleban) - „Dabei sein ist alles!“ – das war mein Motto für meine erste Teilnahme an einem deutschen Ranglistenturnier!

Mein erstes Spiel hatte ich gegen Mara Hafner. Der 1. Satz lief super, aber im zweiten Satz war ich im Kopf schon mit dem Spiel fertig – und habe den Satz prompt verloren! Das ging gar nicht, also habe ich wieder ordentlich gespielt. Und am Ende in drei Sätzen gewonnen (21:9, 14:21 und 21:9)!

In der zweiten Runde habe ich gegen Lara Dreessen gespielt, sie war an Nr. 1 gesetzt. Wie erwartet gewann Lara, aber das Spiel hat super-viel Spaß gemacht, und ich konnte auch Punkte machen (10:21 und 11:21).

Danach ging es weiter gegen Aurelia Wulandoko. Sie ist bei den jüngeren U13er Mädchen die Nr. 2. Ich hatte mir von den anderen U13er Mädchen Tipps geben lassen, damit ich weiß, wie man gegen Aurelia spielen muss. Das Spiel war total anstrengend, weil Aurelia sehr schnell spielt, aber am Ende hat sich die Lauferei gelohnt (21:19 und 21:17).

Dann kam mein letztes Spiel. Meine Gegnerin war Hehiu Zhou aus dem Verband Süd. Im ersten Satz bin ich nicht sooo gut klar gekommen – trotzdem konnte ich ihn gewinnen. Thies (Landestrainer NRW) musste gleichzeitig drei Spiele coachen, er konnte mir also nicht helfen. Aber dann habe ich angefangen, die Bälle auch kurz zu spielen. Plötzlich war alles ganz einfach, und ich habe auch dieses Spiel gewonnen (24:22 und 21:10)!

Am Ende bin ich 5. geworden! Das Turnier war spannend, aufregend, und ich hatte tolle Spiele und richtig viel Spaß!

IMG 20180512 WA0000(von Mechthild Rausch) - Am 12. Mai fand das alljährliche Maikäferturnier in Mülheim an der Ruhr statt. Dort starteten insgesamt 150 Mädchen und Jungen in den Altersgruppen U9 bis U15.

In der Altersgruppe ME U9 starteten insgesamt 4 Mädchen aus dem Talentnest. In der Konkurrenz von 20 Spielerinnen belegte Jana Schmitz Rang 4, Alina Hölzmann schaffte es bis ins Viertelfinale und belegte Rang 5, Anna Zamponi musste sich in einem spannenden Spiel knapp ihrer Vereinskameradin Alina geschlagen geben und erreichte Rang 9. Franziska Olpen erreichte Rang 17.

In der Altersgruppe JE U9 starteten ebenfalls in einer Konkurrenz aus 20 Spielern Jamie-Oliver Wiedemann und Felix Rausch aus unserem Talentnest. Dabei gewann Felix nach 2 knappen Niederlagen in der Vorrunde am Ende den ersten Platz der Trostrunde und erzielte insgesamt Rang 13. Jamie kam auf Platz 17.

Lea Meiser kämpfte sich in der Konkurrenz ME U11 souverän bis ins Finale und musste sich in einem spannenden Match nur ganz knapp ihrer Konkurrentin geschlagen geben. Wir gratulieren ihr ganz herzlich zum 2. Patz.

In der größten Gruppe des Turniers mit insgesamt 32 Spielern in der Altersgruppe JE U13 traten Michael Zamponi und Tim Meiser an. Tim spielte sich souverän bis ins Halbfinale, musste sich hier allerdings einem starken Gegner geschlagen geben. Das Spiel um Platz 3 konnte er für sich entscheiden. Michael Zamponi erreichte mit Leichtigkeit das Finale, das er dann souverän für sich entschied. Wir gratulieren Tim zum 3. und Michael zum 1. Platz!
Insgesamt war es ein sehr erfolgreiches Turnier für den SV-Bergfried!

 

Bei der diesjährigen Versammlung der Bergfrieder Kinder und Jugendlichen wurden die erfolgreichen Mannschaften der letzten Saison geehrt. Für die neun Bergfrieder Mannschaften gab es in den Staffeln drei mal den 1 Platz, zwei mal den 2. Platz, drei mal den 3. Platz und einmal Platz 4. Die Kinder erhielten für das Erringen der Plätze 1, 2 oder 3 Medaillen in Gold, Solber oder Bronze aus den Händen der Jugendwarte Annika Schmitz und Thomas Frohn.

Danke an Frauke Launhardt, die lange in unbequemer Position ausharrte, um die nachfolgenden Fotos der Mannschaften zu schießen. :-)

IMG 20180323 WA0000  IMG 20180323 WA0002 
 IMG 20180323 WA0006  IMG 20180323 WA0007
 IMG 20180323 WA0008  IMG 20180323 WA0009
 IMG 20180323 WA0010  IMG 20180323 WA0011
 IMG 20180323 WA0013  IMG 20180327 WA0011

IMG 20170917 WA0000(von Paul Hofschlaeger) - Für den SV Bergfried gingen Manuel Schmitz und Isabel Kleban in Wuppertal an den Start, um in den 16er Feldern der Altersklassen ME sowie JE U11 zu spielen. Für Isabel ein Wiedersehen der bekannten Rivalinnen und für Manuel ein erster Blick in die stärkere Spielklasse.

Isabel spielte sich zu Beginn, als auf 2 gesetzte, sicher durch das Turnier. Spannend wurde es allerdings als sie auf die auf 3 gesetzte Lucienne Segler traf. Isabel konnte das Spiel jedoch nach 3 abwechslungsreichen Sätzen für sich entscheiden und sah sich nun der Favoritin Isabeau Sinner aus Bonn gegenüber.

Dieses Spiel gestaltete sich jedoch spannender als erwartet, denn trotz des Verlustes des ersten Satzes konnte Isabel nun durch ein konsequentes offensives Spiel punkten. Durch ihren vollen Einsatz gewann Isabel nicht nur den zweiten sondern auch den dritten entscheiden Satz in einem spannenden Finale mit 21-18.

Manuel schlug sich ebenfalls hervorragend, trotz der knappen Niederlage im ersten Spiel über 3 Sätze, konnte er die folgenden Spiele deutlich für sich entscheiden und erreichte so letztendlich den 9ten Platz im Turnier.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com