Main Menu neu

imgp7972 siegerehrung mm-u13  
Siegerehrung U13: Platz 1 für unsere
M2 und auf Platz 4 die M3
 
imgp7968 siegerehrung jugend-ll  
Siegerehrung Jugend-Landesliga: Auf
dem 1. Platz die J2
 
imgp7990 siegerehrung schler-bl  
Siegerehrung Schüler U15: Die S1 auf
dem 3. Platz
 
imgp8035 siegerehrung mm-u11  
Und bei den U11ern erreicht die M5
den 2. Platz
 
imgp8045 sg bergfriedklnsv j3  
Die J3 erreichte in der Endrunde der
Jugend-Bezirksliga Platz 4
 

Nach den beiden Siegen in der Jugend-Landesliga und bei den Mini-Mannschaften U13 blieb es am Sonntag bei diesen beiden Titelgewinnen. Die M5 bei den Jüngsten in der Altersklasse U11 erreichte den zweiten Platz, und die Mannschaft der Jugend-Bezirksliga schaffte es in die Finalrunde und dort bis auf den vierten Platz. Damit findet die erfolgreichste Jugend-Saison in der Geschichte des SV Bergfried nun endgültig ihren krönenden Abschluss.

Nochmal die reinen Zahlen: Zweimal Platz 1, einmal Platz 2, einmal Platz 3 und zweimal Platz vier. Solche Zahlen hat es bisher noch nie gegeben und wird es vermutlich auch so schnell nicht wieder geben. Denn in dieser Saison lief einfach alles perfekt.

Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass wir alleine mit sechs Mannschaften der Spielgemeinschaft an dem Bezirkspokal teilnehmen werden? Der Normalfall ist hier ja, dass die meisten Kinder und Jugendlichen sich in ihrem ganzen Jugend-Badmintonleben nicht ein einziges Mal für dieses Turnier der Staffelsieger qualifizieren. Und nun sind wir gleich mit sechs Mannschaften in den fünf Altersklassen dabei.

Natürlich gibt es immer wieder starke Vereine, die regelmäßig beim Bezirkspokal vertreten sind. In diese Kategorie gehörte der SV Bergfried bisher auch. Doch nun ist die Spielgemeinschaft quasi in eine neue Dimension vorgestoßen. Selbst die größten und bekanntesten Vereine des Bezirks hatten solch einen Erfolg bisher noch nicht zu verzeichnen.

Für alle Spielklassen lässt sich zusammenfassend sagen, dass wirklich nur die besten Mannschaften des Bezirks am Start waren. Überall gab es enge, knappe und spannende Spiele. Alleine die Tatsache, dass bei den Jugendmannschaften am Sonntag die Hälfte der Spiele Unentschieden ausging, unterstreicht die Ausgeglichenheit und Stärke der Teilnehmerfelder.

Und auch durch die erstmalige Ausrichtung des Turniers "aus einer Hand" konnte der Alex-Hecker-Bezirkspokal in diesem Jahr Maßstäbe setzen. Bisher wurden die fünf Altersklassen auf mehrere Ausrichter verteilt - in aller Regel an einen der jeweils beteiligten Vereine. Im letzten Jahr führte das dazu, dass einzelne Wettbewerbe ausfielen, weil es Vereine organisatorisch oder von der Hallenbelegung her nicht schafften, das Turnier auszurichten.

Daher erfolgte die Bewerbung zur kompletten Ausrichtung schon sehr frühzeitig im Sommer des letzten Jahres. Natürlich war zu dieser Zeit nicht absehbar, dass wir es in alle Wettbewerbe schaffen würden. Aber dieses tolle und hochklassige Jugendturnier, dass den Namen unseres verstorbenen ehemaligen Vereinsvorsitzenden trägt, hat einfach eine zuverlässige Ausrichtung verdient. Zum Glück besaß der Jugendausschuss des Bezirks genug Weitsicht, um diesen Schritt dann auch erstmals zu gehen.

Am ersten Turniertag gab es für die Teilnehmer noch eine große Überraschung: Mit den Firmen Yonex, Li Ning und dem Köln Racket-Shop hatten sich drei Sponsoren gefunden, die für die Spiele Naturfederbälle kostenlos zu Verfügung stellten, was von den teilnehmenden Mannschaften sehr dankbar zur Kenntnis genommen wurde, da ansonsten mit Plastikbällen hätte gespielt werden müssen. Die hier zum Ausdruck kommende Wertschätzung für die besten Mannschaften der letzten Saison, war für alle sehr wohltuend.

Der in der Turniervorbereitung angesetzte Zeitplan erwies sich als sehr zuverlässig. Am Samstag waren die Spiele nach 10 Stunden und am Sonntag nach 8 Stunden beendet. Für alle Mannschaften auf dem Siegerpodest hatten wir als Ausrichter Medaillen in Gold, Silber und Bronze besorgt.

Die Titelgewinner erhielten jeweils einen Wanderpokal, der in einem Jahr dann leider wieder abgegeben werden muss. Eine weitere kleine Überraschung gab es für alle Spieler an diesem Wochenende. Alle erhielten eine praktische Sport-Trinkflasche mit auf den Heimweg, die wir im Vorfeld organisieren konnten.

Also ein rundum gelungenes Turnier sowohl aus der Sicht als Ausrichter, wie auch aus der Sicht als teilnehmender Verein. Mit den vielen guten Platzierungen hat die Saison wirklich einen Abschluss gefunden, der alle zufrieden macht.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com