friedafriedolin(von Johannah Schwedt) - Am 24. November fand in unserer Halle das erste Frieda&Friedolin-Turnier für Anfänger statt.

Dieses Turnier hatte ich als derzeitige FSJlerin im Rahmen meines FSJ-Projekts organisiert. Auf die Idee bin ich gemeinsam mit meinen Anleitern Thomas und Annika gekommen, da es viele Kinder auch in unserem Verein gab und gibt, die von anderen Turnieren häufig sehr frustriert nach Hause zurückkehrten, wenn sie dort gegen sehr viel stärkere und erfahrenere Spieler verloren. Um besonders die Kinder zu motivieren, die gerade erst mit dem Spielen auf Turnieren anfangen oder selten gegen gleichstarke Gegner spielen, wollten wir ihnen die Möglichkeit bieten, auch mal einen Pokal mit nach Hause zu nehmen.

Zunächst rechneten wir mit eher wenigen Meldungen, wurden aber mit erstaunlich positiven und zahlreichen Anmeldungen überrascht. So organisierte unser Cafeteria-Team noch ganz kurzfristig Essen für eine große Cafeteria statt einem kleinen Buffet, was bei den Spielern und Eltern sehr gut ankam.

Gespielt wurden Mädchen- und Jungen-Einzel in den Altersklassen U8, U9, U11, U13 und U15 von insgesamt 78 Spielerinnen und Spielern aus 19 verschiedenen Vereinen. Die Größe der Altersklassen variierten sehr stark. Während wir bei den U8er-Mädels nur 2 Meldungen hatten, sodass sie mit den 8er-Jungs zusammengelegt werden mussten, spielten wir bei den Jungen U11 und U13 mit jeweils 14 Spielern. In den Altersklassen U8 bis U13 war unser Verein durch Spieler vertreten und in alle diesen Konkurrenzen landete einer oder mehr unserer Spieler unter den ersten Drei. Insgesamt wurden von unseren Spielern 13 Pokale nach Hause getragen.

Aber auch die anderen Spieler verließen am Ende des Tages die Halle mit einer Urkunde, neuer Motivation, einem zufriedenen Grinsen und einem mit gutem Essen gefüllten Bauch.
Und das ist doch das Wichtigste.