(von Daniel Nesges) - Bei Kaiserwetter traf man sich letzte Woche Dienstag wieder an der Wasserskianlage in Langenfeld, um ein paar Kilometer auf dem Wasser abzureißen.

Hatten wir letztes Jahr mit dem Wetter nicht allzu viel Glück, hätte es dieses Jahr gar nicht besser sein können. Die Wasser- sowie Außentemperaturen ließen es sogar zu, zum Teil ohne "Shorty" ins Wasser zu gehen und so wurde unsere diesjährige Wasserskiaktion wieder eine einzige große Wasserschlacht, die nicht nur den Jugendlichen, sondern auch ehemaligen Jugendlichen und jungen Erwachsenen des Vereins einen Riesenspaß bereitet hat.

Verabschieden möchte ich mich mit ein paar Impressionen unseres Events und wassersportlichen Grüßen. Euer Daniel

auf sinkenden ufern  der freihaendige fabio  gruppenfoto 
 jumpstart tina  kneeboard by clari und kati  Lisa
 Start    

(von Tuomas Saija) - Am Wochenende fand in Mülheim a.d. Ruhr das alljährliche Maikäferturnier statt. Natürlich war der SV Bergfried auch vertreten und zwar mit Justus und Jan (U9), Joelle und Vincent (U11) sowie Michael und Lotta (U13).

Am Samstagmorgen starten alle Altersklassen annähernd zeitgleich. Begonnen wurde in Gruppen und anschließenden KO- Runden.
Im Jungeneinzel U9 schieden Jan und Justus im Achtelfinale aus, wobei vor allem bei Justus deutlich mehr drin gewesen wäre.

IMG 20170521 2In der Altersklasse U11 schied Vincent in seiner Gruppe aus nachdem er ein Spiel gewonnen und zwei Spiele verloren hatte. Während dessen sicherte sich Joelle einen starken zweiten Platz bei der sie ohne große Probleme ins Finale gelangte und sich dort nach tapferem Kampf geschlagen geben musste.

IMG 20170521 3Bei den U13 erreichte Lotta das Viertelfinale, während Michael den dritten Platz erreichte. Hier wäre sogar eine bessere Platzierung möglich gewesen nach "Komplikationen" mit seinem Halbfinalgegner.

Insgesamt also einigermaßen erfolgreicher Turniertag, wobei jedoch bessere Ergebnisse für den Ein oder Anderen bei weitem möglich waren. Dies lag evtl. auch an den langen Pausen von 1-2h und der kürzeren Spielzeit, da nur ein Satz bis 21 gespielt wurde.

(von Annika Schmitz) - Am vergangenen Wochenende fand ihn Mülheim wieder der Oliver-Cup statt. Da in der Altersklasse U11 diesmal deutlich weniger Mannschaften am Start waren als im Vorjahr, gab es diesmal auch einen Wettbewerb in der Altersklasse U9.

IMG 20170513 WA0001In der Altersklasse U9 traten neben einer Bergfrieder Mannschaft, bestehend aus Paul Eisenbart, Jan Wodarz und Dominik Czekalla noch 4 Mannschaften des Gastgebers TSV Heimaterde Mülheim an. Gespielt wurden jeweils ein Doppel und 2 Einzel.

Unsere drei ließen sich von dieser zahlenmäßigen Überlegenheit nicht aus der Ruhe bringen und spielten sich ruhig und konzentriert zum Turniersieg. Lediglich in der ersten Runde gegen die 1.Mannschaft des TSV Heimarterde musste Jan sich im Einzel Lea Meike Strünkmann geschlagen geben. So hieß es hier am Ende 2:1 für Bergfried. Die übrigen drei Runden konnten Paul, Jan und Dominik gegen tapfer aufspielende Mülheimer jeweils ungefährdet mit 3:0 gewinnen. Als Belohnung gab es neben einer Urkunde noch einen schönen Pokal.

In der Altersklasse U11 hatten sich Adam, Florian, Simon, Manuel, Joelle, Julius und Isabel auf den Weg nach Mülheim gemacht.

IMG 20170513 WA0000Nach einem klaren 6:0 im Auftaktspiel gegen den Badmintonverband Schleswig-Holstein 2 ging es im zweiten Spiel gegen TSV Heimaterde Mülheim schon um den Gruppensieg. Nach teils spannenden Spielen hieß es am Ende 5:1 für Bergfried. Zum Abschluss der Gruppenphase gab es dann wieder ein ungefährdetes 6:0. Diesmal gegen die Mannschaft des Stützpunkt Mülheims.

Am Sonntag morgen ging es dann mit dem Halbfinale weiter. Als Gruppensieger musste man gegen den Gruppenzweiten der anderen Gruppe, die VSG 70 Bad Frankenhausen, antreten. Trotz einer starken Mannschaftsleistung musste sich unser Team am Ende mit 2:4 geschlagen geben.

Nachdem sich die erste Enttäuschung über den verpassten Finaleinzug gelegt hatte, ging der Blick wieder nach vorne zum Spiel um Platz 3. Hier kam es nun zu einer Neuauflage des zweiten Gruppenspiels gegen den Gastgeber TSV Heimaterde Mülheim. Diese hatten ihr Halbfinale gegen den späteren Turniersieger, den Badmintonverband Berlin-Brandenburg, verloren und wollten nun natürlich die Revanche für die Niederlage vom Vortag. Obwohl beide Mannschaften im Vergleich zum Vortag ihre Aufstellung änderten, war das Endergebnis dasselbe: 5:1 für den SV Bergfried. Vor allem Simon und Manuel zeigten beim Zwischenstand von 3:1 in den Einzeln zum Abschluss nochmal eine sehr gute und konzentrierte Leistung und konnten ihre Gegner jeweils in 3 Sätzen besiegen.

IMG 20170514 WA0002Bei der abschließenden Siegerehrung gab es zur Belohnung für zwei tolle Turniertage den verdienten Bronze-Pokal. Im Übrigen waren wir die erste Mannschaft in der Turniergeschichte des Oliver-Cups, die es mit 7 Spielern aufs Podest geschafft hat. Dies zeigt einmal mehr, wie viele leistungsstarke Spieler wir in diesen beiden Jahrgängen haben.

Zum Schluss möchte ich mich noch im Namen beider Mannschaften bei Benjamin Kölsch und seinem Team für die gewohnt gute Turnierorganisation bedanken.

Außerdem möchte ich mich persönlich bei den mitgereisten Eltern für ihre Unterstützung beim Coachen an beiden Tagen bedanken.

IMG 2017050(von Mirko Bernhardt) - Dieses Wochenende stand wieder einmal im Zeichen des Badminton. Am Samstag fand das Finale der Young Masters Serie in Gelsenkirchen statt und am Sonntag das 1. Kreis-ERLT U11-U19 NRW-Bezirk Süd 2 West. Beide Veranstaltungen mit reger Beteiligung Bergfrieder Talente.

Sie hat den Pott! Isabel Kleban konnte den Young Masters Titel in diesem Jahr bei den U10er Mädchen gewinnen. Sehr konzentriert spielte Isabel das Turnier und war am Ende verdient die Gewinnerin.

Unser jüngstes Küken, Jana Schmitz, sammelte erste Finalerfahrungen und belegte den 6. Platz bei den U8er Mädchen.

Bei den Jungs hatten sich Florian Thull und Adam Kristofcsak für U11 und Manuel Schmitz und Julius Bernhardt für U10 qualifiziert. Nach harten Spielen belegte Adam einen hervorragenden 4. Platz und Flo musste sich mit dem 6. Platz zufrieden geben. Für Manuel und Julius waren es speziell gegen Ende sehr enge Matches, die sie leider gegen Tim Schmitz verloren und somit Platz 6 (Manuel) und Platz 7 (Julius) belegten.

Erschöpft aber mit neuen Erfahrungen fuhren am Sonntag Flo, Adam und Julius zum 1. Kreis-ERLT U11-U19 NRW-Bezirk Süd 2 West. Komplettiert wurde das Bergfried-Team von Amelie Thull, Sarah Cieslik, Finn Launhardt, Simon Uhl und Michael Zamponi.

Nach langer Wartezeit belegte Amelie bei den U13er Mädchen Rang 4, Sarah bei den U15er Mädchen Rang 5. Voll attackiert haben die nun U13 startenden Adam, Simon, Flo und Michael. Mit sensationellen Spielen gewann Adam den 2. Platz, gefolgt von hervorragend aufspielenden Simon auf Platz 3. Florian belegt nach sehr guter Leistung Platz 5 und Michael komplettiert nach äußerst engen Spielen das super Gruppenergebnis mit Rang 7.

Bei den U11er ging es im Wesentlichen gegen die Beuler Jungs. Nach fantastischen Kampf belegte Finn Platz 10. Julius musste sich nur im Finale gegen Malte Brögger geschlagen geben und belegte somit Rang 2.

So kann es weitergehen! Allen Eltern und Betreuern möchte ich im Namen der Kinder für die Geduld und Hilfe bedanken!

20170501 144219 2Schon etliche Male holten die Spielerinnen und Spieler der Bergfrieder Schüler- und Jugendmannschaften in den letzten Jahren den Bezirkspokal in den unterschiedlichen Altersklassen. Doch bisher war es noch nie gelungen, auch in der Jugend-Bezirksliga ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. Das ist seit heute anders. Die diesjährige 1. Jugendmannschaft krönte eine spitzenmäßige Saison mit dem Sieg beim Alex-Hecker-Bezirkspokal in eben dieser Bezirksliga.

20170501 145526 2Jonas Schneider, Tobias Geschonnek, Arndt Schmidt, Lisa Stürmann, Clarissa Matern, Kati Stammen und Jelle de Ridder spielten heute in eigener Halle und konnten ihre Spiele klar gewinnen. Damit erhielten sie am Ende auch höchst verdient den Wanderpokal, der nun für ein Jahr beim SV Bergfried verbleiben darf.

Ebenfalls heute war auch die 2. Schülermannschaft am Start. Auch hier wurden sehr starke und spannende Spiele gezeigt. Doch am Ende musste man sich den noch stärkeren Spielern des TV Blecher geschlagen geben. Damit landete die Mannschaft auf dem zweiten Platz.

Zur Mannschaft gehörten heute Selin Tuzcu, Amelie Thull, Johannes Eisenbart, Tim Rodefeld, Fabian Schneider und Simon Klimeck.

Während viele Familien das lange Wochenende um den ersten Mai vor allem für Ausflüge nutzten, zog es wieder über 200 Kinder und Jugendliche in die Sporthalle des SV Bergfried, um dort die diesjährigen Stadtmeisterschaften auszutragen.

Mit dabei waren diesmal wieder über 200 Spieler, die aus ganz Nordrhein-Westfalen anreisten. Vor allem in den jüngeren Altersklassen wurden weite Anfahrten bewältigt, weil das renomierte Turnier des SV Bergfried mittlerweile zur Young-Masters-Serie zählt, bei dem auch Spieler aus dem Münsterland und Ost-Westfalen um Ranglistenpunkte kämpfen.

Doch das Turnier dient nicht nur der Ranglistenbildung, sondern vor allem geht es wie schon immer darum, die besten Spieler und Spielerinnen Leverkusens zu finden. Und hierbei war der SV Bergfried wieder sehr erfolgreich. Immerhin 14 der 19 möglichen Stadtmeistertitel gingen an die Bergfrieder Kinder und Jugendlichen.

Zur Eröffnung am frühen Samstagmorgen war auch Leverkusens Sportdezernent Mark Adomat angereist. Er begrüßte die Turnierteilnehmer und brachte seinen Respekt vor den Sportlern unserer schnellen Sportart zum Ausdruck. Dies tat er nicht nur wortreich, sondern ließ auch gleich Taten folgen. In einem kurzen Eröffnungsmatch bis 5 Punkte spielte zusammen mit unserer U10erin Isabel Kleban gegen die beiden U9er Paul Eisenbart und Justus Gansen.

An der Seite von Isabel konnte Mark Adomat in diesem Jahr das Eröffnungsspiel gewinnen, während er im letzten Jahr noch gegen seine diesjährige Partnerin verloren hatte.

Aber was wäre der Besuch eines Sportdezernenten, wenn er nicht auch noch Geschenke mit im Gepäck hätte. Und so konnte sich an diesem Wochenende jeder Stadtmeister neben den Pokalen, Urkunden und Sachpreisen auch noch über eine Freikarte für unser Freizeitbad CaLevornia freuen.

Für die Bergfrieder war das lange Wochenende des ersten Mai übrigens auch gleich ein besonders langes Wochenende. Denn die Stadtmeisterschaft wurde am Samstag und Sonntag gespielt. Doch nach Turnierende wurde nicht etwa wie sonst üblich aufgeräumt, sondern die Halle wurde direkt für den Montag vorbereitet, an dem als dritter Turniertag der Alex-Hecker-Bezirkspokal für Schüler und Jugendmannschaften ausgetragen wurde. Doch davon in einem anderen Bericht mehr.

 

Keine Meldezeiten

Wir werden zu unserer Arbeitserleichterung keine Anmeldung vor dem Turnier durchführen, und gehen davon aus, dass die Spieler zu den nachfolgenden Zeiten anwesend und spielbereit sind. Dabei mag jeder für sich selber entscheiden, wie viel Vorlauf er vor seinem ersten Match braucht.

Allerdings können wir auf keinen Fall auf Spieler warten, die unpünktlich sind. Wer beim zweiten Spielaufruf nicht anwesend ist, wird definitiv kampflos verlieren. Wir denken, das ist im Interesse aller pünktlichen Spieler.

Es gibt also keine Melde- sondern nur Spielbereitsschaftszeiten!

Spielbereitschaftzeiten für:

  • Jungen- und Mädcheneinzel U8 und U9 am Samstag um 09.00 Uhr
  • sowie Jungen- und Mädchendoppel U13 und U15 am Samstag ebenfalls um 09.00 Uhr
  • Jungen- und Mädcheneinzel U10 am Samstag um 11.30 Uhr
  • Jungen- und Mädcheneinzel U11 am Samstag um 13.00 Uhr
  • Jungen- und Mädchendoppel U11 am Sonntag um 09.00 Uhr
  • sowie Jungen- und Mädcheneinzel U13 am Sonntag ebenfalls um 09.00 Uhr
  • sowie Jungeneinzel U15 am Sonntag ebenfalls um 09.00 Uhr
  • Mädcheneinzel U15 am Sonntag um 11.30 Uhr
  • Jungeneinzel U17 am Sonntag um 12.00 Uhr

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com